Archiv für April 2010

Hausbesetzung in der Freiburger Innenstadt

Pressemitteilung vom 23.04.2010

Erneute Besetzung im Rahmen der Freiraum-Kampagne // Info- und Umsonstladen für alle eröffnet // Besitzer lässt Immobilie verkommen

Am Nachmittag des 23. April 2010 haben wir ein leerstehendes Gebäude in der Gartenstraße 19 in 79098 Freiburg besetzt, um dort neuen Raum für radikale und emanzipatorische Politik aufzubauen. Das seit nunmehr drei Jahren leerstehende Haus wird endlich wieder genutzt. In einem bunten Straßenfest begann die Aktion einer Freiraum-Kampagne, die in den letzten Wochen vermehrt mit Besetzungs-Aktionen auf die miserable Wohnraumpolitik aufmerksam machte.

„Hunderte Häuser stehen leer, die Mieten steigen stetig und eine Umstrukturierung der Stadt zugunsten des Kapitalismus ist allgegenwärtig“, so Geraldine Wahl von der «Freiraum-Kampagne Plätze. Häuser. Alles.». „In diesem System werden zahllose Menschen von der Teilhabe am öffentlichen Leben ausgegrenzt“, so die Aktivistin, „dem wollen wir etwas entgegensetzen“. In dem beschaulichen Häuschen in der Gartenstraße 19 wurde ein „Umsonst- und Infoladen-Café“ eingerichtet, das einen „kleinen zusätzlichen Fleck Autonomie“ bildet, so Wahl.

Der Mangel an sozialer Politik und polizeiliche Repression führt zu einem Mangel an Räumen in denen jeder und jede verkehren kann ohne Konsumzwang und (staatliche) Kontrolle. „Mit einem zentral gelegenen antirassistischen, unkommerziellen und solidarischen Treffpunkt kommen wir einer offenen Stadt einen Schritt näher“, meint der an der Besetzung beteiligte Chemie-Student Hartwig Kuhfüssler. „Um der Wegwerf-Gesellschaft etwas entgegenzusetzen ist ein Raum zum Teilen von Wissen und die Idee des intelligenten Recycling in einem Umsonst-Laden bereits ein kleiner Fortschritt“, so der Student weiter.

Für die nächsten Tage steht bereits ein vielfältiges Programm an. Nach einem veganen Frühstück am Samstag wird es im Café Workshops geben. Am Abend sind im Rahmen der Squat-the-World Kneipe Filmvorführungen angesetzt. Anlässlich der Freiburger OB-Wahlen, in denen laut Besetzerin Marianne Krieger ein „abgekartetes Spektakel für mehr Vertretung von oben“ stattfindet, organisiert das Besetzungs-Plenum am Sonntag, den 25. April, ein Nichtwähler- und Nichtwählerinnen-Lokal.

Im Falle einer Räumung wird für den darauf folgenden Tag um 18 Uhr zu einer Kundgebung am Bertoldsbrunnen aufgerufen.

besetzen. kollektivieren. selbst verwalten.

Plätze. Häuser. Alles.

Bilder:
linksunten.indymedia.org
Badische Zeitung