Programm für den Freiraumkongress

Freiraumkongress vom 20. – 23. Mai

Struktur:

Um informelle Hierarchien abzubauen und ausgeprägtes Mackertum zu verhindern wird es täglich ein kurzes Infoplenum geben, wo Orgakrams besprochen, Veränderungen im Tagesablauf angesprochen, spontane Vorträge angekündigt, Verbesserungsvorschläge angebracht, etc. werden können. Was besprochen wurde, wird dann auf der Infowand ausgehängt, welche auch am Infopunkt stehen wird.

Awareness – Telefon

Der Freiraumkongress soll eine möglichst diskriminierungsfreie Veranstaltung werden. Dies kann jedoch nicht garantiert werden und muss deshalb offen thematisiert werden. Für einen bewussten Umgang mit Diskriminierungsformen und der davon Betroffenen wird es ein „Notfalltelefon“ sowie einen Rückzugsraum geben. Tel.Nr.: 0162/3535071

Infotelefon
Wenn ihr gerade irgendwo nicht wisst wo es hingeht oder sonst irgendwelche Probleme habt und der Infopunkt weeeiit weg ist, könnt ihr auf dem Infotelefon anrufen, welches folgende Nummer hat: 0761/4002096

Programm:

Donnerstag, 20. Mai:
Ab 14:00 Uhr wird der Infoladen in der Kts geöffnet sein, wo auch der Infopunkt über das ganze Wochenende sein wird. (Infos zu Schlafplätzen, Stadtpläne… werden dort zu holen sein)
19:00 Uhr Küfa (Küche für alle)
20:00 Uhr (Treffpunkt Gartenstraße 19) Autonome Stadtführung
22:00 Uhr Erstes Treffen mit Begrüßung/Vorstellung des Wochenendkonzepts und der Kampagne

Danach gemütliches Beisammensitzen, Kennenlernen, sich austauschen….

Freitag, 21.Mai:
Ab 9:00 Uhr Brunch mit offenem Ende/Infoplenum
11:00 Uhr Diskussion über Offener Raum/Schutzraum
13:00 Uhr Freiraumkritik von der Gruppe La Banda Vaga
15:00 Uhr Vorstellung des „Offene Uni“- Projektes in Freiburg und Infos über den geplanten Bildungskongress
17:00 Uhr Vortrag und Diskussionsrunde zum Thema „Antisexismus und Definitionsmacht“
19:00 Uhr Küfa
21:00 Uhr Austausch und Diskussion: Was bedeutet Antisexismus in der Praxis? zwischen Dekonstruktion von Identität, Zustimmungskonzept und Erfahrungsaustausch über Beziehungsformen mit emanzipatorischem Anspruch… die Theorie lebendig machen!

Samstag, 22. Mai:
Ab 9:00 Uhr Brunch/Infoplenum
11:00 Uhr Vortrag zum Projekt „Interspace“
13:00 Uhr Projektwerkstatt? was ist das? Ein Vortrag zur Idee von Aktionsplattformen und offenen Räumen, zu den Bestehenden Projekten und dem Aufbau einer „ProWe“ in Freiburg.
14:00 Uhr Netze spinnen! kollektive Strukturen in freien Vereinbarungen – welche Bedeutung haben persönliche, solidarökonomische und aktionsorientierte Netzwerke für die Überwindung einer totalitären Gesellschaft der Verwertungslogik? Was bedeutet es, sich kollektiv zu organisieren? Wie können solche Netzwerke aussehen…? Viele Thesen und noch mehr Raum für (notwendige!) Diskussionen.
16:00 Uhr „Legalize it?“ : Diskussion über die Perspektiven und Kritik an der Legalisierung von selbstverwalteten Räumen
18:00 Uhr Vernetzungsrunde
19:00 Uhr Küfa
20:00 Uhr Freiraumkritischer Vortrag von dem …Ums Ganze! Bündnis

Sonntag, 23. Mai:
Ab 10:00 Uhr Brunch und alles was darauf folgt, findet auf dem Wagenplatz „Kommando Rhino“ statt.
12:00 Uhr Abschlussplenum und Vernetzungstreff
14:00 Uhr Surprise-Action
Projekte/Adressen:

Auf ein stressfreies und produktives Wochenende, Lasst uns Freiräume mit Inhalt füllen!
Plätze. Häuser. Alles.