Archiv für Juli 2010

Aufruf zur epsilon-Solidemo

Lautstark für ein selbstverwaltetes, unkommerzielles Jugendzentrum
Spontandemo: 31.07.2010 – 16 Uhr – KaJo/Siegesdenkmal!

Besetzung des ehemaligen „Z“ am 29. Juli

Etwa 20 Jugendliche und junge Erwachsene haben in der Nacht auf den 29. Juli das ehemalige kommerzielle Jugendzentrum „Z“ am Siegesdenkmal besetzt, das seit fast zwei Jahren leer steht. Nach wenigen Stunden und wenig erfolgreichen Verhandlungen mit äußerst undiplomatischen Verwaltungsmitgliedern unter Kulturbürgermeister Von Kirchbach, haben wir die Räume friedlich wieder verlassen.
Wir halten jedoch an der Forderung nach einem selbstverwalteten Jugendzentrums fest, anstatt der kapitalistischen Verwertungslogik der Behörden freien Lauf zu lassen. Wir rufen für Samstagnachmittag zu einer spontanen Demonstration auf, um unserem Unmut über die aktuelle Jugendpolitik Ausdruck zu verleihen. Wir verfolgen unser Projekt weiter und drängen auf Einsicht seitens der Stadtverwaltung. (mehr…)

Besetzung des ehemaligen Jugendzentrums „Z“

Wir, Jugendliche und junge Erwachsene, haben heute Nacht das ehemalige „Z“ am Siegesdenkmal besetzt!

Wir wollen in den Räumen ein selbstverwaltetes und unkommerzielles Jugendzentrum aufbauen. In der Nacht haben wir die Räume gesäubert und vom Müll befreit. Wir laden Sie alle herzlich ein, uns zu besuchen und uns tatkräftig zu unterstützen.

Weitere Infos zur Aktion gibt es auf:
www.epsilon.blogsport.de
www.twitter.com/___epsilon (mehr…)

Sommer, Sonne, Squattingaction

Am 13. August startet in Wien die große Sommer-Squatting-Aktion mit Grillen, Theorie- und Praxisaustausch, Workshops, Kost-Nix-Laden, VoKü, Kost-Nix-Kino,….

Zur Einstimmung finden am 11. und 12. August Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops rund ums Thema Revitalisierung und autonome Freiräume statt. Fix gerechnet werden darf mit einem theoretischen Input über die rechtliche Situation von Besetzung in Österreich mit anschließendem Austausch sowie mit Transpi-, Stancil- und Dumpster-(Container-)Workshops. Das Programm findet ihr auf Aktion Schwarze Katze und SchauMa (mehr…)

Erneute Hausbesetzung in der Wiehre geräumt

In den frühen Mittagsstunden des 24. Juli 2010 wurde im Freiburger Stadtteil Wiehre das seit gestern Abend still besetzte Haus in der Goethestraße 43 von der Polizei geräumt.

Zur Zeit ist nicht klar, wie die Polizei an die Info kam und wie die Räumung aussah. Die Bereitschaftpolizei war an der Räumung jedenfalls nicht beteiligt. Zur Stunde sitzen weniger als zehn Menschen auf dem Polizeirevier Süd und werden Erkennungsdienstlich (ED) behandelt; vor dem Haus stehen Polizist_innen und kontrollieren willkürlich Menschen. Unterstützer_innen bekamen vor dem Polizeirevier Süd Platzverweise mit der lächerlichen Begründung, sie würden das Polizeirevier ausspionieren. (mehr…)

Regelmäßig in der Gartenstraße

So.-Mo.: – Infoladencafé, Umsonstladen und offene Küche von 11:00 bis 18:00
An Schultagen: Schulschwänzcafé von 9:00 bis 12:00
Jeden Freitag: Anarchosyndikalistische Kneipe der Basisgewerkschaft FAU (Freie ArbeiterInnen Union)

Unregelmäßig: Infoveranstaltung, Kino, Solitresen… Achtet auf Ankündigungen im Real-Life