Erneute Hausbesetzung in der Wiehre geräumt

In den frühen Mittagsstunden des 24. Juli 2010 wurde im Freiburger Stadtteil Wiehre das seit gestern Abend still besetzte Haus in der Goethestraße 43 von der Polizei geräumt.

Zur Zeit ist nicht klar, wie die Polizei an die Info kam und wie die Räumung aussah. Die Bereitschaftpolizei war an der Räumung jedenfalls nicht beteiligt. Zur Stunde sitzen weniger als zehn Menschen auf dem Polizeirevier Süd und werden Erkennungsdienstlich (ED) behandelt; vor dem Haus stehen Polizist_innen und kontrollieren willkürlich Menschen. Unterstützer_innen bekamen vor dem Polizeirevier Süd Platzverweise mit der lächerlichen Begründung, sie würden das Polizeirevier ausspionieren.

Ergänzung:

Um ca. 11 Uhr war die Polizei mit Hunden vor Ort und fing an das Haus zu räumen. Es wird vermutet, dass Nachbarn morgens auf die Aktion aufmerksam wurden und daraufhin die Polizei alarmiert haben. Die Besetzer_innen wurden rausgetragen und aufs Revier Süd gebracht. Zwei Menschen, welche schon vor der Räumung das Haus verließen, wurden sogar bei einer Straßebahnstation von ca. sechs Wannen empfangen und mitgenommen. Auch an der KTS demonstrierte die Polizei mit einer Streife Präsenz.
Mittlerweile sind jedoch alle Besetzer_innen wieder draußen und durften sich auf Kaffee und Futter freuen.

Der wunderschöne Altbau mit vielen Räumlichkeiten stand schon längere Zeit leer und sollte mit der Besetzung wieder mit Leben gefüllt werden. Häuser sollten nicht zu Spekulationszwecken leerstehen sondern die Möglichkeit bieten,darin leben, arbeiten, schlafen, etc. zu können. Da in der momentan herrschenden Logik jedoch nicht die Befürfnisse der Menschen im Mittelpunkt stehn, sondern lediglich die Profitsteigerung, ergibt es leider Sinn, ein Haus auf Grund von Spekulationen leerstehen zu lassen. Dass Menschen auf der Straße leben müssen, obwohl eigentlich genug Wohnraum für alle vorhanden wäre, und das Menschen, welche Häuser entsprechend ihrem eigentlichen Sinn nutzen wollen mit Repression begegnet wird, ist einfach nur paradox!

Da dies nun leider ein Dauerzustand darstellt, war dies erst der Anfang…

Die Häuser denen, die sie brauchen!
Die herrschende Logik offenlegen und bekämpfen!