Flyeraktion in Freiburger Innenstadt

Am Donnerstag den 25.07., trafen sich mehrere Aktivistinnen und Aktivisten des Offenen Antifa Treffens Freiburg & Region [OAT], um über einen rechtsmotivierten, tödlichen Angriff in Kaufbeuren zu informieren.

Am 17.07. kam es zu mehreren rassistisch motivierten Angriffen auf Besucher des „Tänzelfestes“ in Kaufbeuren im Allgäu. Ein aus Kasachstan stammender Mann wurde von einem der Angreifer ohne Vorwarnung ins Gesicht geschlagen woraufhin er bewusstlos zu Boden ging. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb das Opfer an den schweren Verletzungen.

Um über diesen Angriff zu informieren, aber auch um allgemein auf rechte und rassistische Gewalt aufmerksam zu machen, versammelten sich am Donnerstag mehrere Aktivistinnen und Aktivisten in der Freiburger Innenstadt. Mit Schildern und thematischen Flyern wurde der Vorfall in Kaufbeuren thematisiert.

Unvergessen sind für uns alle Opfer rechter und faschistischer Gewalt. Niemals werden wir die menschenverachtenden und mörderischen Taten der Faschisten hinnehmen.

Ein Radiobeitrag zur Aktion findet sich hier.

Nichts und Niemand ist vergessen!

Remembering means fighting!

Das OAT trifft sich jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 19 Uhr im Linken Zentrum ¡ adelante ! (Glümerstraße 2 Freiburg)

Quelle mit Bildern:

Indymedia linksunten