Baldige Räumung statt Gesprächsbereitschaft

Nachdem sich heute, am 24.09.13, die Eigentumsverhältnisse des Grundstückes am Wiehre Bahnhof geklärt haben ist eine Räumung in den nächsten Tagen sehr wahrscheinlich.

Eigentümer ist die Stadt Freiburg, die sich wohl selber nicht ganz im klaren ist welche Flächen ihr gehören. So mussten sie erst mit der Bahn eine Begehung am Morgen vor Ort unternehmen, um sich von der DB Netz AG sagen zu lassen, das wir auf städtischem Gelände stehen.

In der heutigen Gemeinderatssitzung hat Otto Neideck (1. Bürgermeister), auf eine Bitte hin mit uns in Dialog zu treten sowie von einer Räumung und Strafanzeigen abzusehen, klar gemacht das es kein Interesse an einer Einigung gibt und er räumen lassen wird.

Wir fragen uns warum die Stadt uns lieber räumen lässt, statt mit uns ins Gespräch zu kommen, obwohl sie nicht einmal Pläne für diese Fläche hat. Der Stadt ist es lieber wenn Menschen auf der Straße leben und ihre Flächen weiterhin brachliegen und dies auch in Zukunft so bleibt.

Wir fordern deshalb die Stadt nochmals auf unser Anliegen ernst zu nehmen und von einer Räumung abzusehen.

„Kommando Treibstoff“ bleibt!