GARTENSTRASSE19

Aufruf zur Demo „Es ist immer ein Angriff auf uns alle!“

Wir ru­fen für Sams­tag, den 5. März 2011, zu einer An­ti­rep­ressi­ons-De­mons­tra­ti­on in Fre­iburg auf. Hin­terg­rund ist die Raz­zia im be­setz­ten Ha­us Gar­tens­traße 19, los geht’s um 16 Uhr am Ber­toldsbrun­nen in der Stadt­mit­te.

Am frü­hen Nach­mit­tag des 24. Feb­ru­ar 2011 wur­de das Hin­terha­us der se­it gut zehn Mo­naten be­setz­ten Häu­ser in der Gar­tens­traße 19 von der Fre­ibur­ger Kri­minal­po­lizei durc­hsucht. Einen Durc­hsu­chung­sbe­fehl be­kamen die an­we­sen­den Mens­chen nicht zu se­hen, auch ke­ine Er­klä­rung dar­über, wo­nach ge­sucht wur­de. Der Ei­gen­tü­mer, der die Be­set­zung dul­det, wur­de von der Po­lizei eben­falls nicht in­formi­ert. (mehr…)

Freiburg: Hausdurchsuchung im besetzten Haus Gartenstraße 19

Am 24. Februar durchsuchten Freiburger Bullen das besetzte Haus in der Gartenstraße 19. Ohne Angabe eines Grundes, ohne den anwesenden Autonomen einen Durchsuchungsbefehl zu zeigen und ohne den Besitzer zu informieren wurde das im Hinterhof liegende Gebäude von dutzenden Bullen durchsucht und Gegenstände beschlagnahmt. (mehr…)

Für ein AJZ | gegen die Liebigräumung

Am heutigen Samstag, 5. Februar, fand eine Solidemo mit der Geräumten Liebig14 und mit der Forderung eines Autonomen Jugendzentrums in Freiburg statt. Etwa 30 Personen zogen durch die Innenstadt, sprayten Soliparolen und verteilten Flyer. Das Polizeiaufgbot war zunächst gering, als sich die Demo in der Gartenstraße auflöste wurde das besetzte Haus jedoch von behelmten Bullen umstellt und Personen abfotografiert und Personalien aufgenommen. Später entspannte sich die Lage wieder. Flyer

2. Freiburger Mieten-Stopp-Fahrradrallye

Gentri-FiktionNach der ersten Freiburger Mieten-Stopp-Fahrradrallye im Herbst letzten Jahres, wollen wir im Februar erneut uns auf den Weg durch die Stadt machen und Orte von Mietkämpfe und Gentrifizierung aufsuchen.

Um unserer Wut über steigende Mieten und Gentrifizierung Ausdruck zu verleihen, werden wir Stationen der Freiburger Wohnraumpolitik ansteuern und uns ein ‚Recht auf Stadt‘ erbattlen.

Los geht’s am Samstag 19. Februar um 13 Uhr beim Info- und Umsonstladen Gartenstrasse 19 (G19) / Ecke Rempartstraße

Wir bitten um außerirdisches und unrealistisches Outfit!!!

info | http://annefreiburg.blogsport.de
Bau- und Basteltag | Freitag 18. Feb. ab 16 Uhr in der KTS

Macht fleißig Werbung hier gibt es den Mobi-Flyer zum ausdrucken und verteilen!

PS. »Nehmen wir uns das Recht auf Stadt!«… Veranstaltung 11. Februar 20 Uhr Strandcafe (Grethergelände)

‚Recht auf Stadt‘ Film-Abend: Wohnen im Kapitalismus – das können wir uns nicht mehr leisten!

Im Rahmen der Anarch@-Syndikalistische – Kneipe 14.1.2011 18 Uhr
Film Beginn: 19.30 Uhr (pünktlich!)

Freiburg ist die teuerste Mietenstadt in Deutschland. Gemessen am Einkommen geben die Freiburger*Innen 44% ihres zur verfügungstehendes Einkommen für die Wohnung, das Zimmer aus. Das heißt gerade jene mit niedrigem Einkommen bezahlen weit mehr als 50%.
Die Mieten steigen auch außerhalb Freiburgs – Wohnraum unterliegen im Kapitalismus zwängen der Verwertungs- und Profitlogik – in einigen Ballungsgebieten sind die Wohnungsmieten derzeit so hoch, dass es zu einem starken Verdrängungswettbewerb kommt. (mehr…)